Bodil

1924 als "Patria" in Skagen vermutlich auf der Werft Carstensen & Hinrichsen gebaut.
Dies kann nicht mehrgenau belegt werden, nachdem das Werftbüro mit allen alten Bauunterlagen abgebrannt war. Eine Zeitlang soll das Schiff unter dem Namen "Helle Doeries" gefahren sein. Belegt ist, dass sie bis Herbst 1987 unter dem Fischer Ole Sand als "Bodil Sand" vom Heimathafen Hirtshals aus gefischt hat.1988 wurde sie nach Søby verkauft und dort vom jetzigen Eigner in Søby entdeckt. Bei der nun folgenden Generalreparatur wurde das Fischereigeschirr und das Steuerhauses entfernt. Beim Rückbau des Schiffes in den Zustand um 1924 und Restaurierung zum Segler erfolgte unter weitgehender Orientierung am Vorbild von "Bellis" und einer alten Zeichnung von Torben Rasmussen.

Mehr unter:  www.bodil-segeln.de

Typ: Haikutter Galeaß FischereifahrzeugRumpflänge: 17,75 m
Baujahr: 1924Breite: 4,65 m
Werft: unbekannt/SkagenTiefgang: 2,20 m
Baumaterial: EicheSegelfläche: 205 qm